Skip to main content

Seien Sie unser Gast. Möchten Sie sich umkleiden? Für das bevorstehende Gartenfest, das Date beim Poloturnier, den wiederentdeckten Kirtag, die Jagdgesellschaft? Oder jedoch für die Weiterreise, beflügelt von der Idee, ein Stück aus unserer neuesten Kollektion zu erwerben? Feine Gesellschaftskleidung, neu interpretiert in zeitlosem Design. Durchwegs ausgesucht schöne Garne, Stoffe und Drucke schaffen Lieblingsstücke für immer. Erstklassig verarbeitet im Sinne der Handwerkskunst. Auf Österreichs imperialer Tradition fußend und doch dem Lifestyle von heute entgegenkommend. Seit 1992 zu finden auf fast allen Kontinenten und in den Kleiderschränken des guten Geschmacks.

S.H. Graf Franz von Meran

Voyage, voyage!

Dürfen wir Sie bekleidend begleiten? Im Coupé des Hochgeschwindigkeitszuges, im Fond einer geräumigen Limousine auf dem Weg zum Business Lunch, zum Nachmittags Tee ins sternegekrönte Foyer des Grand Hotels? Da sie uns hier besuchen, reisen Sie sicher auch mit nur wenigen, dafür umso ausgesuchteren Stücken. Um im Nieselregen auf der Avenue eine ebenso gute Figur zu machen wie zur Ausstellungseröffnung mit nachgängigem Dinner. Voilá!

Halali, Halali!

Auf zur Jagd? Sie beginnt mit dem Aufspüren der passenden Kleidungsstücke. Seien Sie invitiert, sich hier umzusehen. Da Sie explizit uns aufgesucht haben, lässt uns vermuten, dass Sie zu jenen Jagdliebhabern gehören, die sich eher selten hinter Camouflage verbergen. Wir halten uns hier eher an das Farbspiel von Moos, Eichlaub, Farnen und Zirbenrinde. Dafür werden Sie am Abend wenn das Kaminfeuer lodert umso mehr gesehen werden.

„So wie der Pfau das Aufplustern
seiner Federn, zelebrieren wir es Sie
in Eleganz einzuhüllen.“

 Sucht man nach Dingen denen die gute alte Zeit ihren Namen zu verdanken hat, wird man fündig im Hause Habsburg.

Unser Klassiker mit Kultstatus
Wer einmal in einer Winternacht auf die Wildschweinrotte angesessen, wem einmal der Mond ein Streiflicht auf seine eleganten Beinkleider warf, an wessen Rücken je sich Hamsterfell schmiegte, der weiß sie in den höchsten Jagdhorntönen zu schätzen. Die Stiefelhose aus Erzherzog-Johann-Loden. Exklusivität, Tradition, Lifestyle, Handwerkskunst, Luxusdesign und Funktionalität in einem Stück.

Beseelt von der Liebe zum Handwerklichen, geben wir allen Stücken unserer Kollektion die Qualität traditioneller Schneiderkunst mit auf den Weg. Noblen Vorbildern nahezu bis auf den kleinsten, feinsten Nadelstich nachempfunden sind die einen. Andere wiederum frei nach dem Zeitgeist entworfen, immer aber nach alter Schule mit Sorgfalt gefertigt. So trifft heutiger Tragekomfort auf kompromisslos, umgesetzten Qualitätsanspruch. Das ist der stetig rote Faden, dem die Kleidermanufaktur Habsburg von Anfang an gefolgt ist.

Um in eine Gesellschaft feiner
Leute treten zu dürfen, muss man
den Frack tragen, die Uniform
oder den Jagdrock.
1992
1992

Am 24. September 1992 wird die Nobelmarke Habsburg auf dem ehemaligen Jagdschloss des Thronfolgers Franz Ferdinand, Schloss Blühnbach bei Salzburg, aus der Taufe gehoben. Unter den Gästen: seine kaiserliche Hoheit Karl von Habsburg und seine zukünftige Gemahlin Francesca.

1994

Gründung einer hauseigenen Habsburg Museums Kollektion mit wertvollen Kleidungsstücken und Originalen aus dem Besitz der Kaiserfamilie. So konnten fast vergessene Verarbeitungen wieder aufgenommen werden.

1994
1998

Am 22. August erhält das Habsburg-Team von der Country Messe München den Designpreis für Landhausmode.

1998

UNTERNEHMENS -
STRUKTUR

Der Grundstein für die heutige „Schneider Holding“ wurde 1946 in Salzburg gelegt. Seither setzt der österreichische Betrieb erfolg-reich traditionelle Mode zeit-gemäß und exklusiv um. Alle Stufen der Fertigung werden in Österreich und im um-liegenden Ausland realisiert – dies garantiert einen hohen Qualitätsstandard. Von der Gesamtproduktion werden annähernd 85 % weltweit exportiert. In der Fir-mengruppe werden derzeit 170 Mitarbeiter beschäftigt. Die Kleidermanufaktur Habsburg ist ein Unternehmen dieser Holding in Salzburg. 

I. H. Gräfin
Andrea Herberstein
Contessa Maria José
Visconti di Modrone
2004
2004

Der erste Habsburg-Shop wird in Kooperation mit einem der langjährigsten Vertriebspartner der Marke Habsburg, Familie Eder in Kitzbühel, in prominenter Lage in der Vorderstadt eröffnet.

2008

Eröffnung des zweiten Habsburg-Shops in der Altstadt von Bad Tölz. Das Habsburg-Shop-Design wurde eigens für die Marke entworfen und umrahmt die absolute Stilsicherheit der Marke.

2008
2009

Habsburg geht mit dem "Isituto Marangoni", der führenden italienischen Hochschule für Fashion- und Design, eine der umfangreichsten Design-Kooperation ein.

2009

Internationale Auszeichnungen für eine Marke von Welt aus Salzburg. Die Habsburg Werbung, vom Corporate Design, den sorgfältig gestalteten Katalogen bis zu den Anzeigen in großen Modemagazinen wurden vielfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet. Wenngleich uns die Anerkennung der Publikums - Jury in Gestalt unserer Kunden immer noch als das Erstrebenswerteste erscheint.

Was könnte eine Marke mehr adeln, als eine Familie zu haben. Alfons Schneider Hatte immer schon eine Leidenschaft für die Kultur des Kaiserhauses Habsburg. Seine Frau Michaela auch für die Jagd. Es fanden sich immer mehr Artefakte aus der Zeit Kaiser Franz Josefs ein. Hier ein Gehrock, da ein Kleid aus dem Reiseschrank von Kaiserin Sisi. Dort das Foto eines Erzherzogs im Jagdrock. Stoff, aus dem sich ein Traum formte, den die Familie 1992 unter dem Markennamen Habsburg aus der Taufe hob. Von den Töchtern Katharina, Veronika und Anna wurde der Marke als Taufgeschenk der Esprit des modernen Lifestyles mit auf den Weg gegeben. 

Comte Frederic de Gennes
Baronese Katherine de
Saulses de Freycinet
2011

Ein neuer Habsburg-Showroom eröffnet in Düsseldorf seine Pforten. Katharina Schneider steigt als Geschäftsführerin in das Familienunternehmen ein und übernimmt die Agenden der Marke Habsburg.

2011

Habsburg wird 20 und begeht das Jubiläumsjahr mit zahlreichen Neuerungen. Im Salzburger Gusswerk wird ein neuer Showroom eröffnet. Im Rahmen der Pitti Uomo in Florenz wird eine Designkooperation mit dem italienischen Designer Andrea Incontri eingegangen. Habsburg stellt erstmalig auf der größten europäischen Jagd- und Outdoormesse, der IWA in Nürnberg, aus. Das Habsburg-Design-Team wird um einen renommierten Designer erweitert.

2012
2017
2017

Erneut feiern wir Jubiläum. Mit unserem neuen Online Auftritt. Mit unserem Experten Team und dem Anspruch, die Marke Habsburg in der Zukunft zu verankern. Mehr denn je im Trend der Zeit.

HABSBURG

MUSEUM

SALZBURG

Sich für die Geschichte der Habsburger zu interessieren ist die eine Sache. Originale aus dieser Zeit zu besitzen, führt andererseits zu großartigen Dingen. Die Taschenuhr Kaiser Franz Josefs in der Hand zu halten, heißt, zu spüren, wie sich die Zeit zurückdreht. Und so, durch die Sammelleidenschaft getrieben, kam eines zum anderen. Und bis heute zu einer Privatsammlung als stete Quelleder Inspiration.

Alles beginnt mit dem Stoff. In geradezu imperialistischer Manier werden nur die ausgesucht hochwertigsten Stoffe und Materialien aus aller Welt in unserer Salzburger Manukaktur verarbeitet. Cashmere aus der Mongolei, feinstem Samt aus Fischgrätleinen aus Italien, Lammfell aus Iralnd, Seide aus Indien und Zeigenvelours aus der Türkei. Das sehr kostbare Handwebleinen kommt aus dem österreichischen Waldviertel.

STICH FÜR STICH ZUM MEISTER-STÜCK

"Wer den Knopf nicht ehrt, ist des Gehrocks nicht wert?" Alles Großartige beginnt im Kleinen. In so enorm wichtigen Details wie von Hand paspelierten Knopflöchern, selten schönen Knöpfen nebst den tradierten und von uns gepflegten Schneiderfertigkeiten, wie etwa dem wiederentdeckten AMF-Handstich und dem Wappenstich. Noblesse obliege.

I.D. Fürstin Marianne zu
Sayn-Wittgenstein-Sayn
S.D. Prinz Dr.
Georg zu Fürstenberg
Katharina von
Garzuly-Hohenlohe
Katharina von
Garzuly-Hohenlohe

Getreu den alten Vorbilder legten wir hier nun die neuen Kleider des Kaisers vor. Eine Kollektion vortrefflicher Modelle, die man in Gesellschaft, auf Reisen und zur Jagd zu tragen pflegt.